trautenfels

Gott und die Welt. Woran glauben wir? Sonderausstellung im Schloss Trautenfels 2017 und 2018

Anlässlich zweier Jahresjubiläen – 500 Jahre Luther’sche Thesen (2017) und 800 Jahre Diözese Graz-Seckau (2018) – widmet sich die neue Sonderausstellung im Schloss Trautenfels dem Themenfeld „Glaube und Glauben“.

Die Ausstellung beschäftigt sich ausgehend von der Entstehung des Universums auch mit der biologischen Evolution, wobei verschiedene Schöpfungsmythen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen gegenübergestellt werden. Seitdem Menschen mit ihren spirituellen Vorstellungen, Wahrnehmungen und Sehnsüchten auf unserem Planeten leben, stellen sich ihnen existenzielle Fragen wie: „Wer bin ich?“, „Woher komme ich?“ und „Wohin gehe ich?“ Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Besonderheiten in den Weltreligionen werden anhand von verschiedenen Beispielen dargestellt. Die interdisziplinäre Aufbereitung des Themas geht mit Achtsamkeit der Frage nach, wie sich der geistigreligiöse Kosmos der Religionen im Alltag der Menschen widerspiegelt. Nicht zuletzt wird bezugnehmend auf die Geschichte des Gebäudes und dessen BesitzerInnen die Burg Neuhaus – heute Schloss Trautenfels – als Zentrum der Reformation im mittleren Ennstal thematisiert. In diesem Zusammenhang wird auch den Protestanten, die im Zuge der Gegenreformation zwangsweise zur Emigration gedrängt wurden, am Beispiel der aktuell intensiven Beziehungen zwischen Tauplitz und Iklad (Ungarn) besonderes Augenmerk geschenkt. Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 5. April, um 18 Uhr von Christian Buchmann, dem steirischen Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur, eröffnet.

Schloss Trautenfels
Universalmuseum Joanneum
www.schloss-trautenfels.at
Tel.: 03682/22233
trautenfels@museum-joanneum.at
Laufzeit:
6. April bis 31. Oktober 2017
24. März bis 31. Oktober 2018
Öff nungszeiten:
täglich 10 – 17 Uhr

Foto: Ernst Reichenfelser

Schreiben Sie einen Kommentar