inkl

Inklusionssportfest der NMS Liezen

Das neue Schuljahr beginnt in Kürze, auf ein Ende des letzten Schuljahres veranstaltetes Sportfest der besonderen Art soll an dieser Stelle noch einmal zurückgeblickt werden.
Beim Inklusionssportfest, organisiert von Katharina Marte und Andreas Gasteiner von der NMS Liezen, wurden ganz besonders die Kinder der ASO Liezen eingebunden. „Durch unser Spiel- und Sportfest wollten wir das Verständnis für Menschen mit Behinderung wecken und das normale Miteinander unter den Kindern fördern. Sportliche Bewegung ist für alle wichtig, und wo begegnet man sich ungezwungener als im Sport“, meinten die beiden Organisatoren nach der Veranstaltung. Ein Schulchor der NMS Liezen unter der Leitung von Gerald Holzinger gab bei der Eröffnung mit dem Michael- Jackson-Song „We are the world“ das Motto des Sportfestes, das wegen der schlechten Wetterlage in die Ennstalhalle verlegt werden musste, vor. Danach wurden die Kinder der ASO Liezen, der VS Liezen und der NMS Liezen in gemischte Mannschaften eingeteilt und durften an zehn Stationen ihre Geschicklichkeit und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Mit viel Einsatz und Spaß wurden Aufgaben wie Stockschießen, Gleichmäßigkeitslauf, verschiedene Ballspiele und ein Kettcar-Rennen absolviert. Auch eine Wasserspritz-Übung stand auf dem Programm. Im Vorfeld konnten die beiden Organisatoren einige Sponsoren auftreiben, somit war es möglich, jedem teilnehmenden Kind ein Leibchen mit dem Logo des Sportfestes, eine kleine Jause und bei der Siegerehrung eine Urkunde sowie Medaille zu überreichen. Zum Abschluss motivierte Herbert Pichler von der „Sportinitiative für mehr Lebensfreude“ mit seinem Leboot-Training die 120 Teilnehmer noch zu einem gemeinsamen Fitnessprogramm. Marte und Gasteiner zogen eine sehr positive Bilanz. Es gelang, einen barrierefreien Rahmen zu schaffen, in dem der gemeinsame Spaß und Sport im Vordergrund standen.

Schreiben Sie einen Kommentar