lesung

Lesung und Vernissage in der Arkade

Ein Abend gefüllt mit politisch kontroverser, kritischer Literatur und schwarzem Humor aus dem Atelier eines Karikaturisten erwartet die Besucher am Dienstag, den 18. Oktober in der Arkade Liezen.

Trautl Brandstaller und Erhard Busek präsentieren ihr Buch „Republik im Umbruch“, eine Streitschrift zur österreichischen Politik. Der „schwarze“ Erhard Busek und die „rote“ Trautl Brandstaller kennen sich seit Jugendtagen und lieferten sich immer wieder harte Diskussionen. Ihre Diagnose zum Zustand der Republik ist aber die gleiche: Die Lage ist ernst. Erneuerung tut not.
Ob Pinsel, Airbrush oder Photoshop, die schwarzhumorigen und kritischen Karikaturen des Liezeners Alfred Zettler lassen stets schmunzeln und regen zum Nachdenken an. Zettlers Werke erscheinen in zahlreichen Medien, sowohl in großen Tageszeitungen wie der Kronen Zeitung als auch in Regionalblättern wie den Liezener Bezirksnachrichten. In der Arkade präsentiert der Ausnahmekünstler ab 18. Oktober einen Auszug seiner Werke aus über 30 Jahren künstlerischer Tätigkeit.
Live-Musik mit Johannes Holzinger – der Liezener Musiker begeisterte vor zwei Jahren auch die Juroren der Castingshow „The Voice of Germany“ – und Köstlichkeiten der Arkade-Gastronomen runden diesen interessanten Abend perfekt ab.

Lesung & Vernissage in der Arkade Liezen
Lesung von Trautl Brandstaller und Erhard Busek: „Republik im Umbruch“
Vernissage des Karikaturisten Alfred Zettler
Musik von Johannes Holzinger, kulinarische Versorgung durch die Arkade Gastronomen
Dienstag, 18. Oktober, ab 18:30 Uhr. Eintritt frei!

Schreiben Sie einen Kommentar