Sensationsfund im Nationalpark Gesäuse

Er ist blind, lebt versteckt und kommt nur in Österreich vor – der Steirische Nordostalpen-Blindkäfer, der kürzlich im Nationalpark Gesäuse wiederentdeckt
wurde.

Seit seinem weltweit erstmaligen Fund im Gesäuse vor achtzig Jahren wurde dieser Höhlenkäfer lediglich in wenigen Exemplaren in kaum einem Dutzend Höhlen gefunden. Das Verbreitungsgebiet des Käfers erstreckt sich vom Nationalpark Gesäuse über den Dürrenstein bis zum Ötscher. Solch kleinräumig verbreitete Tiere nennt man Endemiten.
Foto: Ch. Komposch – Institut für Tierökologie und Naturraumplanung

Schreiben Sie einen Kommentar