Aufsteirern wird zum Volkskultur-Festival

Wenn vom 15. bis 17. September in Graz das 16. Aufsteirern über die Bühnen geht, gibt die Volkskultur ein kräftiges Lebenszeichen.

In ORF Steiermark und den TV-Frühschoppen ganzjährig präsent, werden wieder an die 100.000 Besucher erwartet. In allen Gassen und Plätzen der City wird gesungen, getanzt, musiziert und Programm für Jung und Alt geboten. Das Land zeigt dabei auch, wie Zusammenarbeit funktionieren kann, auch beim Feiern. Vielseitig das Programm an den drei Veranstaltungstagen: kultureller Genuss, dazu Schmankerln aus Küchen, Backstuben, Kellern und Brennereien, ein Programm für alle Altersgruppen und alle Geschmacksrichtungen. Da kann man eine Reise durch die ganze Steiermark antreten. Höhepunkte sind am 15. September um 18 Uhr die „Pracht der Tracht“, am 16. September ab 13 Uhr „Volksmusik on Air“ und am 17. September von 10 bis 19 Uhr das große Aufsteirern bei freiem Eintritt. Zahlreiche Trachtenvereine, Musikgruppen und Kapellen werden in Graz präsent sein und zum Erfolg beitragen. Unsere Touristiker schätzen, dass viele Gäste aus Graz zu jeder Jahreszeit gerne auch in unsere Region zu Besuch kommen. „Das ist jetzt eine gute Gelegenheit, einmal der Landeshauptstadt die Reverenz zu erweisen“, so eine Insiderin. Mit dabei sind u. a. auch der Trachtenverband Enns- u. Paltental, die Aigner „Goaßlschnalzer“ und Gästegruppen aus Passau und Slowenien.

Foto: Steiermark Tourismus/Gery Wolf