Berufsinfotage für Volksschüler gehen in die zweite Runde

Die Veranstaltung „Meine Zukunft – meine Arbeitswelt – mein Bezirk“ ermöglicht Grundschülern an zwei Terminen einen ersten Einblick in die Berufs- und Lebenswelt unserer Region.


WERBUNG

Auf spielerische Weise in Erstkontakt mit den vielfältigen, v. a. beruflichen, Möglichkeiten im Bezirk kommen, das ist die Intention der Aktionstage für Volksschüler der dritten und vierten Klassen. Im März geht das Event zum bereits zweiten Mal über die Bühne. Aufgrund des großen Anklangs im Vorjahr gibt es zusätzlich zur Veranstaltung am 3. und 4. März im Kulturhaus Liezen einen weiteren Termin, und zwar am 17. und 18. März in Gröbming.

Kinder für die Region begeistern
Das Event wird von der Berufs- FindungsBegleitung der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft im Auftrag der Steiermärkischen Sparkasse umgesetzt. Regionaldirektor Heinz Walcher erklärt: „Wir möchten bereits den Jüngsten vor Augen führen, dass es hier im Bezirk ein tolles, vielfältiges Angebot gibt und so der Abwanderung junger Menschen entgegenwirken.“

Spielerischer Ansatz
An zwei Vormittagen pro Termin sollen die Teilnehmer – gesamt knapp 500 Kinder aus 16 Volksschulen – an 25 Stationen von Unternehmen, Institutionen und Einsatzorganisation auf spielerische Art und Weise die Berufs- und Lebenswelt des Bezirks kennenlernen. Dafür wird wieder eine spannende Geschichte konstruiert, in Liezen rund um das Stadtmaskottchen, den Drachen Liezius Funkenhauch, für Gröbming wurde der liebe und hilfsbereite Bergtroll Monti Wackelstein, dessen Lieblingsberg der Stoderzinken ist, erdacht.

Foto: Karl