Bürgerinitiative kämpft für eine stadtferne Umfahrung von Liezen

Mit der Umfahrung der Bezirkshauptstadt widmet sich der bekannte ehemalige Liezener Unternehmer und Bürger der Stadt Wolfgang Überbacher (Foto) einem heiklen Thema.

Das Thema polarisiert und dementsprechend vielfältige Pläne, Überlegungen und Wünsche schwirren durch die Gazetten und werden diskutiert. Überbacher gründete daher eine Bürgerinitiave für eine möglichst stadtferne Variante. „Die favorisierte Variante ist zu nahe an der Stadt geplant und die Nachteile liegen klar auf der Hand. Es wäre keine Stadtentwicklung Richtung Süden möglich, auch keine Erweiterung des Sport- und Freizeitzentrums.

Die Bürgerinitiative fordert die Variante 3 (grün).

Die ‚gelbe‘ Variante führt durch unser Naherholungsgebiet, zerstört Spazier- und Radwege. Auch wären 100 Kleingartenhäuser und 60 Wohnhäuser massiv betroffen. Das können wir doch nicht zulassen“, zeigt sich Überbacher kämpferisch. Aus diesem Grund hat er eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen und sammelt nun Unterstützungserklärungen in Form von Unterschriften engagierter Bürger. „Schon nach wenigen Tagen ist das Echo aus der Bevölkerung enorm und sehr positiv für unser Anliegen“, so Überbacher. Im Büro des Tourismusverbands Liezen am Hauptplatz 5 besteht Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr die Möglichkeit, die Petition zu unterzeichnen.

Foto: Herbert Waldeck


WERBUNG