Corona-Lockdown unter Palmen

Wenn schon Lockdown, dann zumindest in sonnigen Gefilden, dachte sich Olaf Scheffel und verabschiedete sich am Höhepunkt der Pandemie samt Familie aus seiner neuen Heimat Bad Mitterndorf, wo der gebürtige Deutsche seit dem Vorjahr wohnt, in seine zweite Heimat Thailand.

Gemeinsam mit seiner Frau, einer Thai, betreibt Scheffel im Norden des fernöstlichen Landes ein Resort, das Fans des Formats „Goodbye Deutschland“ möglicherweise bekannt ist. Aus diesem Grund weilt er immer wieder in Thailand, ab März stand aber eigentlich für längere Zeit Bad Mitterndorf am Programm. Als es jedoch virusbedingt vermehrt zu Einschränkungen kam, entschloss sich Scheffel Mitte April, wieder nach Asien zu reisen und den Lockdown dort auszusitzen.

Disziplinierte Thais, gebeutelter Tourismus
Thailand ist eines der erfolgreichsten Länder in der Bekämpfung des Virus. Scheffel wundert das nicht: „Die Thais sind sehr diszipliniert und folgsam.“ Maßnahmen wie die landesweite Ausgangssperre von 22 bis 4 Uhr seien größtenteils anstandslos eingehalten worden, berichtet er. Den Tourismus habe es jedoch stark getroffen. „Der eine oder andere, der in dieser Branche sein Geld verdient, ist da schon mal aus dem zwölften Stock gesprungen.“

Produktiver Lockdown
Auch Scheffel konnte in seinem Resort in der Zeit des Lockdowns keine Gäste beherbergen, nutzte die Zeit aber produktiv. „Wir haben alle Bungalows komplett neu gestrichen, die Dächer aufgerüstet und einen neuen Brunnen bohren lassen. Die Anlage ist jetzt ein Schmuckkästchen“, erzählt er. Wenn einmal nichts zu tun war, habe er den Freiraum auf dem 17.000 Quadratmeter großen Grundstück genossen.

Das Tao Life Center im Norden Thailands ist ein Ort für gesundheitsbewusste ältere Menschen, die an einem längeren Aufenthalt interessiert sind. (Foto: KK)

„Informiere gerne“

Olaf Scheffel verbrachte die Covid-Zeit in Fernost. (Foto: KK, Karl)

Aktuell weilt Scheffel wieder in Österreich und hofft, dass Touristen spätestens Anfang November wieder einreisen dürfen, weil dann die beste Reisezeit für Nordthailand wäre. Ein Bild von seinem Resort können sich Interessierte auf www.tao-life-center.com machen, gerne informiert er unter Tel. 0664/75455521 auch persönlich und würde sich als ausgewiesener Thailandkenner auch freuen, Menschen, die das Land bereisen möchten, mit seiner Erfahrung helfend zur Seite stehen zu dürfen.

Anschluss gesucht
In Bad Mitterndorf fühlt sich Scheffel wohl, bedauert nur eines: „Meine Tochter hat hier leider keine Großeltern.“ Deshalb würde es ihn freuen, wenn sich in der Nähe ein lieber älterer Mensch für gemeinsame Ausflüge u. a. m. finden würde. Im Gegenzug würde auch er gerne etwas einbringen, etwa Hilfe beim Einkaufen. Wer diesbezüglich gerne mit Scheffel Kontakt aufnehmen möchte, kann dies unter der links angeführten Nummer tun.


WERBUNG