Das LBN-Zeitfenster

Worüber die Liezener Bezirksnachrichten vor 40 Jahren berichteten

Anfang August stöhnte man zuerst unter extremer Hitze – der 3. August war der heißeste Tag des Jahres mit Temperaturen von knapp 39 Grad im Osten Österreichs –, bevor weite Teile des Landes von schweren Unwettern heimgesucht wurden. Im Bezirk Liezen besonders stark betroffen waren Donnersbachwald, Öblarn und das Sölktal, die behördlich sogar zu Katastrophengebieten erklärt wurden. Die Schäden durch Hochwasser, Murenabgänge, Windwurf und Hagel gehen in die Millionenhöhe. Ähnlich schweren Verwüstungen entging die Bezirkshauptstadt Anfang August des Jahres 1977 nur um Haaresbreite, wie die Liezener Bezirksnachrichten berichteten. Ein Blick 40 Jahre zurück in unsere damalige Septemberausgabe …

Schreiben Sie einen Kommentar