Der EU-Spurenzieher geht in den Bundesrat

Christian Buchmann hat als Wirtschafts- und EU-Landesrat da und dort deutliche Spuren gesetzt und wechselt nun in den Bundesrat.

Nach mehr als 1.000 Betriebsbesuchen, der Einrichtung des erfolgreichen Projekts „Erlebniswelt Wirtschaft“, bei dem Wirtschaftsbetriebe zum Ausflugsziel werden, und der Ausweitung der Tätigkeiten der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) in der Steiermark übergibt er ein wohlbestelltes Haus und wechselt in den Bundesrat. Zuletzt hatte Buchmann als Vorsitzender die Fachkommission für Wirtschaftspolitik im EUAusschuss der Regionen erfolgreich koordiniert.

Er war der bisher einzige Österreicher, dem diese Aufgabe zugeteilt worden ist. Buchmann hatte unter den 276 europäischen Regionen die Steiermark so gepusht, dass sie zuletzt sogar Baden-Württemberg auf den zweiten Platz im Wirtschaftsranking verwiesen hat. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer dankte Buchmann für die Arbeit und nominierte ÖVP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg als Nachfolger für den Landtag. „Buchmann wird im Bundesrat sicher weiter neue Spuren setzen“, so Schützenhöfer.

Foto: Land Steiermark