Der Ford Focus ist gestartet

Die vierte Generation des Ford Focus ist auf dem Markt. Der Bestseller läuft als fünftürige Fließheck- Limousine und als Kombi als technologisch kompetentestes und fortschrittlichstes Kompaktmodell in der Geschichte von Ford Europa.

Der neue Ford Focus ist in zehn unterschiedlichen Ausstattungslinien verfügbar: Trend, Trend Edition, Trend Edition Business, Titanium, Titanium Business, ST-Line, ST-Line Business, Vignale und ab Anfang 2019 in den Crossover-Varianten Active und Active Business. Zu haben ist der Ford Focus ab 19.580 Euro. Neu ist auch das Achtgang- Automatikgetriebe, das seine Schaltstrategie der Fahrweise adaptiv anpasst und über einen attraktiv gestalteten elektronischen Wahlhebel in der Mittelkonsole gesteuert wird. Für die fünftürige Limousine mit Multilink-Hinterachse ist auf Wunsch ein interaktives Fahrwerksystem mit adaptiver elektronischer Dämpferregelung lieferbar. Serienmäßig hat der neue Ford Focus einen selektiven Fahrmodus-Schalter.

Auf der Antriebsseite steht der vielfach preisgekrönte EcoBoost-Dreizylindermotor mit einem und 1,5 Litern Hubraum bereit. Beide Benziner-Triebwerke profitieren von der intelligenten Zylinder- Steuerung, die Ford als erster Hersteller überhaupt für Dreizylinder- Aggregate eingeführt hat. Natürlich gibt es auch die hochmodernen EcoBlue-Turbodiesel mit 1,5 und mit zwei Litern Hubraum. Der Focus ist seit zwei Jahrzehnten Zugpferd in Europa in Bezug auf Design, Technologie und Fahrspaß. Dank der um 40 Prozent verbesserten Crash- Struktur peilt Ford für den Focus im unabhängigen Euro-NCAPSicherheitstest ein Fünf-Sterne- Ergebnis an.

Seit 1998, dem Debüt der ersten Generation, wurden über 16 Millionen Exemplare produziert und im vergangenen Jahr allein in Europa rund 210.500 Stück verkauft. In unserer Region sind u. a. die Autohäuser Tschernitz (Schladming), Mayer (Liezen), Schuller (Gams) und Toferer (Eben) Händler.

Foto: Werksfoto