Erfolgreicher Auftakt der Berufskennenlerntage für Volksschüler

Ende Februar ging im Kulturhaus Liezen die erste Auflage der Veranstaltung „Meine Zukunft – meine Arbeitswelt – mein Bezirk“ über die Bühne.

Die zweitägigen Berufskennenlerntage wurden im Auftrag der Steiermärkischen Sparkasse von Berufsfindungsbegleiterin Nina Platzer von der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft umgesetzt. Rund 220 Dritt- und Viertklässler aus sechs Volksschulen aus dem Bezirk Liezen durften dabei auf spielerische Art und Weise die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten im Bezirk kennenlernen. Unter den Ausstellern, an deren Ständen die Schüler verschiedenste Aufträge erledigen mussten, um so die durch eine Niesattacke des Drachens Liezius Funkenhauch in Unordnung gebrachte Bezirkshauptstadt wieder zu ordnen, fanden sich nicht nur zahlreiche regionale Betriebe, sondern auch Einsatzorganisationen und die Stadtgemeinde Liezen.

„Eine ähnliche Veranstaltung, mit so jungem Publikum und rund um eine fantasievolle Drachengeschichte aufgebaut, haben wir bei der Berufsfindungsbegleitung noch nicht gehabt“, so Platzer. Regionalleiter Heinz Walcher von der Steiermärkischen Sparkasse hofft, dass die Berufskennenlerntage auch einen Teil dazu beitragen, der Abwanderung aus dem Bezirk entgegenzuwirken. „Die Veranstaltung ist als Ergänzung zur BuK.li gedacht und wir würden uns freuen, wenn sie künftig wie die Berufsmesse ein regelmäßiges Event an drei Standorten wird“, so Walcher, dessen großer Dank neben Berufsfindungsbegleiterin Platzer für die tolle Organisation v. a. den zahlreichen teilnehmenden Firmen und Einsatzorganisationen galt.

Foto: Karl


WERBUNG