EuroSkills 2018: Österreichs Fachkräfte holten 21 Medaillen

Das Team Austria präsentierte sich bei den Berufseuropameisterschaften in Budapest als großartiger Repräsentant Österreichs. Mit 21 Medaillen und neun „Medallions for Excellence“ bestückt kehrten die jungen Fachkräfte samt Vize-Europameistertitel heim.


WERBUNG

Aufgrund der exzellenten Ergebnisse der vergangenen Jahre war die Erwartungshaltung an Österreichs junge Fachkräfte bei der Berufs-EM heuer besonders groß. Sie hielten dem Druck jedoch mit Bravour stand und zeigten mit ihrem Können im Kreis von 500 Teilnehmern aus Europa groß auf. Das 43-köpfige Team Austria erkämpfte vier Gold-, 14 Silber- und drei Bronzemedaillen, dazu neun „Medallions for Excellence“ (Leistungsdiplome für mehr als 700 von 800 möglichen Punkten).

Auch Lukas Hofer aus Öblarn, der Österreichs Stuckateure und Trockenbauer in Budapest vertrat, konnte mit seiner Leistung überzeugen und durfte sich über eine „Medallion for Excellence“ freuen. Beim großen Empfang in der Wirtschaftskammer Österreich unterstrich WKO-Präsident Harald Mahrer den Wert der erbrachten Leistungen: „Unsere Fachkräfte waren wieder einmal perfekte Botschafter für Österreich, unser Bildungssystem, unsere Betriebe und nicht zuletzt für den gesamten Wirtschaftsstandort. Österreich ist ein Fachkräfte- Standort, die duale Ausbildung ist eine unserer stärksten Argumente im internationalen Wettbewerb.“ Mit der hervorragenden österreichischen Medaillenbilanz holte das Team Austria auch den Vize-Europameistertitel nach Österreich. – Eine tolle Werbung und Ansporn für die nächsten EuroSkills, die 2020 in Graz stattfinden werden.

Foto: WKÖ/SkillsAustria