Führungswechsel bei der Landgenossenschaft Ennstal

Nach 13 Jahren an der Spitze der Landgenossenschaft Ennstal (LGE) hat sich Josef Pitzer mit Ende 2017 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt Bernhard Gruber nach.


WERBUNG

Stolze 37 Jahre war Pitzer in der LGE tätig, beinahe ein Drittel davon als Generaldirektor. Unter seiner Ägide wurden mehr als 200 Millionen Euro investiert, der Umsatz konnte um fast 60 Prozent gesteigert und rund 220 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Pitzers Nachfolger Gruber ist seit 40 Jahren im Unternehmen und seit 2005 bereits stellvertretender Generaldirektor. Er soll die positive Entwicklung der LGE, die mit ca. 1.400 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber im Bezirk ist, zukünftig vorantreiben.

Foto: Landgenossenschaft Ennstal eGen