Gemeinden der Kleinregion Gröbming entwickeln Wirtschaftsstandort

Der Gewerbepark östlich des Zentrums der Marktgemeinde Gröbming soll die Basis für neue Betriebsansiedelungen sein. Davon verspricht man sich v. a. Arbeitsplätze.


WERBUNG

Die Gemeinden Gröbming, Michaelerberg- Pruggern, Mitterberg- Sankt Martin, Öblarn und Sölk haben sich zusammengeschlossen, um einen Gewerbepark direkt an der B 320 zu entwickeln. Dieser soll sich über rund zehn Hektar erstrecken. Die entsprechenden Grundstücke sind zwar momentan noch als landwirtschaftliche Nutzflächen ausgewiesen, seitens der Marktgemeinde Gröbming wurde die Umwidmung jedoch bereits in die Wege geleitet. Um die Kooperation zu regeln, haben die Gemeinden eine Vereinbarung geschlossen, deren Kernpunkt die Aufteilung der Kosten und Erlöse nach einem festgelegten Schlüssel ist. Beim Regionalmanagement Liezen freut man sich, dass das Interesse an dem aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Projekt bereits jetzt sehr hoch ist.