leben

Gesund und länger leben

„Unsere Medizin soll unsere Nahrung sein und unsere Nahrung unsere Medizin.“ Diese Worte stammen von Hippokrates, dem wohl berühmtesten Arzt des Altertums und Begründer der Medizin als Wissenschaft. Inwieweit hat sich dieser Grundsatz in den letzten Jahrhunderten halten können?

Die naturwissenschaftliche Medizin von heute beschäftigt sich nach wie vor bevorzugt mit dem bereits kranken Menschen. Sie konzentriert sich zumeist auf die isolierte Behandlung seiner Beschwerden und hat bislang die große Bedeutung vorbeugender Maßnahmen weitgehend vernachlässigt. Das Bewusstsein, dass die Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers wirksam vor Erkrankungen schützen kann, gewinnt jedoch immer mehr an Bedeutung.

Zurück zu den Wurzeln
Der abnehmende Nährstoffgehalt in unseren Nahrungsmitteln, aber auch ein bewegungsarmer Lebensstil und umweltbedingte Stressfaktoren machen uns krank. Gerade gesunde, nährstoffreiche Ernährung wäre aber wichtig, da diese lebensverlängernd wirken kann sowie die Widerstandskraft gegen Stress stärkt, Krankheiten vorbeugt und die Wahrscheinlichkeit, dass sich bestehende chronische Krankheiten verschlimmern, verringert.

Wertvolle Tipps um gesund zu bleiben
Achten Sie darauf, dass Ihre Ernährung viel frisches Obst und Gemüse beinhaltet. Sie können auch gezielt bestimmte Nahrungsergänzungsmittel einsetzen. Natürliches Wasser sollte gegenüber anderen Getränken bevorzugt werden. Es ist außerdem ratsam, auf regelmäßige körperliche Bewegung zu achten und dem Körper ausreichend Schlaf zu gönnen. Vernachlässigen Sie auch die geistige Fitness nicht und erhalten Sie sich Ihren Wissensdurst und Ihre Neugier. Pflegen Sie Kontakte zu Menschen jeder Altersstufe – soziale Isolation ist Gift für die Seele! Die Vermeidung von Stress wirkt sich positiv auf das Gemüt aus. Umwelt- und Genussgiftbelastungen – darunter fallen nicht nur Alkohol, Nikotin und Koffein, sondern auch Zucker – sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden. Liebe und jede Art der Zuwendung ist wichtig, sexuelle Aktivität und Lachen halten gesund.

Foto: Fotolia

Schreiben Sie einen Kommentar