Händlerzufriedenheitsanalyse: Mazda, Suzuki und Volvo als Sieger in ihren Klassen

530 Händler wurden bei der Stichprobenbefragung des renommierten deutschen Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) befragt, wie zufrieden sie mit ihrem Importeur sind.

Insgesamt kann eine leicht rückläufige Händlerzufriedenheit im Vergleich zum Vorjahr konstatiert werden. Händler kleinerer, mittelgroßer und von Premium-Marken sind insgesamt zufriedener mit ihren Importeuren. Neuer Sieger des Marken-Monitorings 2017 ist mit einer Note von 2,21 Mazda. Der japanische Hersteller platzierte sich als einziger in der Klasse „Mittelgroße Marken“ in der besten Kategorie, der sogenannten Zone der Zufriedenheit (Note 1,0 bis 2,5).

Mazda-Händler in unserem Erscheinungsgebiet sind u. a. die Firmen Knauss (Weißenbach/Liezen), Landl (Gröbming) und MaWeKo (Altaussee). Bei den „Premium- Marken“ konnte sich Volvo mit der Note 2,27 die Spitzenposition sichern. In der Klasse „Kleine Marken“ konnte Suzuki mit der Note 2,37 Platz eins erringen. Die interviewten Händler bewerteten die Marke in allen Bereichen – „Produkt und Marke“, „Vertriebspolitik“, „Netzpolitik“, „Gebrauchtwagen“ und „After Sales“ – überdurchschnittlich gut. Die mit Abstand beste Note erhielt Suzuki im Bereich „Produkt und Marke“ mit 1,89. Helmut Pletzner, österreichischer Suzuki-Marketingchef: „Den ersten Platz in der Händlerzufriedenheitsanalyse sehen wir als eine besondere Auszeichnung.

Seit Jahren arbeiten wir gemeinsam erfolgreich daran, die Marke Suzuki auf dem österreichischen Markt entsprechend zu positionieren. Wir pflegen mit unserem Händlernetz ein wertschätzendes Miteinander. Regelmäßige Händlertreffen sind eine Plattform der Weiterbildung, des Austauschs und der Vernetzung.“ Händler in unserem Erscheinugsgebiet sind u. a. die Firmen Pfleger (Liezen und Oberhaus), Berger (Großreifling) und Punkenhofer (Bad Mitterndorf).