Kulm: Weltmeisterschaft im Anflug

Der Österreichische Skiverband bewirbt sich mit dem Kulm für die Skiflugweltmeisterschaft 2024. In Bad Mitterndorf hofft
man auf den Zuschlag, die Chancen stehen sehr gut.

Impression vom letzten Skiflugweltcup am Kulm. (Foto: Wir sind Kulm)

Da die Veranstalter im tschechischen Harrachov aufgrund von In-
frastrukturproblemen zurückziehen mussten, wurde das Bewerbungsverfahren für die Weltmeisterschaft 2024 neu eröffnet. Eine Entscheidung fällt im Rahmen der nächsten Sitzung des FIS-Vorstandes im Juni 2021. Da der Kulm der einzige Bewerber ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Zuschlag erteilt wird. Es wäre bereits die sechste Weltmeisterschaft auf der Anlage.

Schub für den Kulm
Feuer und Flamme für eine mögliche Skiflugweltmeisterschaft 2024 in der Ausseerlandgemeinde ist naturgemäß auch Christoph Prüller, Chef des Organisationskomitees am Kulm. Ihm zufolge wäre das Großereignis eine „sehr schöne Herausforderung“. Außerdem würde es dabei helfen, den Kulm langfristig auf gesunde Beine zu stellen und abzusichern. „Die WM 2024 ist für uns eine tolle Möglichkeit, dies zusätzlich zu pushen.“

Auftakt für Kulturhauptstadtjahr
Bad Mitterndorfs Bürgermeister Klaus Neuper weist darauf hin, dass die Weltmeisterschaft ein perfekter Auftakt in ein ganz besonderes Jahr für das Salzkammergut wäre: „Ich bin sehr glücklich über die Bewerbung. Das Jahr würde natürlich auch perfekt passen, da das Salzkammergut Kulturhauptstadt 2024 ist. Für uns ist auch Sport ein Teil der Kultur und somit wäre das ein perfekter Auftakt in dieses ganz besondere Jahr für die gesamte Region.“ ↖


WERBUNG