Mazda6: Mehr Eleganz im neuen Modelljahrgang

Mehr Leistung und Ad- Blue für die Dieselmodelle, zusätzliche Assistenzsysteme, luxuriöses Interieur sowie die ganz neue Alles-Inklusive-Ausstattungsvariante Takumi Plus sind die Merkmale des neuen Modelljahrgangs des Mazda6.

Marktstart ist in diesen Tagen, lieferbar ist das Mazda-Flaggschiff als elegante viertürige Limousine oder als Sport Combi, mit Schaltgetriebe oder Automatik, als Diesel oder Benziner und wahlweise auch mit Allrad. Die Preisspanne bewegt sich zwischen 34.490 für den 145 PS starken Benziner in der Ausstattungsvariante Challenge und reicht bis zum Takumi Plus AWD Diesel mit 48.990 Euro. Der Mazda6 überzeugt als etablierter Allrounder im Mittelklasse- Segment. Auffallend: das neue Design und die umfangreiche Ausstattung, z. B. das verbesserte Matrix-LED-Lichtsystem, das die Lichtstrahlung noch exakter steuern kann, der 360-Grad-Umgebungsmonitor, der beim Parken und Rangieren auf engem Raum hilft, und das serienmäßige Headup- Display, das im neuen Modelljahrgang relevante Fahrzeuginformationen direkt auf die Windschutzscheibe projiziert.

Ebenfalls eine lobende Erwähnung wert: der Komfort im Inneren mit ergonomischen Sitzen, breiteren Sitzkissen, klimatisierten Vordersitzen und Mittelarmlehnen im Fond, Getränkehaltern und USB-Anschlüssen. Die Motorenpalette des Mazda6 ist sauberer denn je. Als Benziner stehen ein 2-Liter- Skyactiv-Motor mit 145 oder 165 PS oder ein 2,5-Liter-Motor mit 194 PS und Zylinderabschaltung aus dem CX-5 bereit. Die 2,2-Liter-Skyactiv-Dieselmotoren gibt es mit 150 oder 184 PS. Die Einspritzung von AdBlue in den Abgasstrom reduziert NOx-Emissionen. Ad- Blue löst eine chemische Reaktion aus, die bis zu 90 Prozent der Stickoxide in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandelt. Alle Motoren im neuen Modelljahrgang des Mazda6 sind nach den Anforderungen des neuen WLTP/RDE-Prüfzyklus homologiert und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d- TEMP.

Foto: Werksfoto