Metallspezialist MARK baut weiter aus

Der internationale Automobilzulieferer erweitert zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit den Standort in Spital am Pyhrn und sichert mit dieser Investition Arbeitsplätze in der Region.

Erst im Vorjahr feierte man bei MARK die Fertigstellung eines 10.000 Quadratmeter großen Zubaus, jetzt steht bereits das nächste Erweiterungsprojekt an. Bereits im Sommer soll ein 2.000 Quadratmeter großes Rohstofflager in Betrieb gehen. Anlässlich dieses Vorhabens lud Geschäftsführer Rudolf Mark kürzlich seine Mitarbeiter zu einer Feierlichkeit ein. Diese formierten sich dabei entlang der Grenzen des geplanten Gebäudes zu einem menschlichen Fundament – ein symbolischer Akt, der aussagen soll, dass die MitarbeiterInnen von MARK als die Basis, auf die gebaut werden muss, gesehen werden. Derzeit sind über 400 Mitarbeiter am Standort in Spital am Pyhrn beschäftigt.

Foto: MARK Metallwarenfabrik GmbH.


WERBUNG