Österreichs Schulsystem in Zahlen

Wie ist es um die Schülerzahlen in Österreich bestellt? Welchen Weg schlagen unsere Jugendlichen nach der achten Schulstufe ein? Ein Blick in die Schulstatistik der Statistik Austria.

1.130.523 Schüler waren im Schuljahr 2016/17 (die Statistik 2017/18 wird gerade erst erstellt) an Österreichs Schulen eingeschrieben. Damit verzeichnete man erstmals seit zwölf Jahren wieder eine ansteigende Gesamtschülerzahl. In der Sekundarstufe II, die mit der neunten Schulstufe beginnt, war mit 145.216 Eleven die berufsbildende höhere Schulen (BHS) der meistbesuchte Schultyp. Auffallend: Die Bildungsanstalten für Elementar- bzw. Sozialpädagogik (BAfEP und BASOP) weisen im Zehnjahresvergleich ein Plus von 40,9 Prozent auf! 91.906 junge Menschen strebten in der Oberstufe einer allgemeinbildenden höheren Schule (AHS) der Matura entgegen – ein Zunahme um 5,6 Prozent im Vergleich zum Schuljahr 2006/07. Schulen des Typs berufsbildende mittlere Schule (BMS) besuchten 44.003, polytechnischen Schulen 15.414 Jugendliche – um 16,1 bzw. 27,9 Prozent weniger als noch vor zehn Jahren. An den Berufsschulen tummelten sich 2016/17 115.346 Schüler.

Foto: STATISTIK AUSTRIA


WERBUNG