Opel gibt bei den SUVs kräftig Gas

Sieben neue Modelle hat Opel für 2017 angekündigt. Dabei wird natürlich auch der florierende SUV-Bereich nicht vernachlässigt.

Zum sportlichen Bestseller Mokka X, ein typisches SUV mit optionalem Allradantrieb fürs Gelände, gesellte sich im B-Segment kürzlich der Crossland X. Das vielseitige Crossover- Modell überzeugt durch erhöhte Sitzposition, reichlich Platz im Innenraum bei gleichzeitigen kompakten Abmessungen sowie durch hochmoderne Technologien und Assistenzsysteme wie die innovativen Voll-LED-Scheinwerfer, die beste Sicht im Dunkeln garantieren, oder das Head- Up-Display, das die wichtigsten Kenndaten wie Geschwindigkeit oder Navi-Informationen in das direkte Blickfeld des Fahrers spiegelt. In der Basisversion kostet der Opel Crossland X 15.890 Euro. Im C-Segment feiert der Grandland X auf der diesjährigen IAA in Frankfurt (14. bis 24. September) Weltpremiere. Die Freude ist Opel-Pressechef Josef Ulrich ins Gesicht geschrieben, kein Wunder, ist man damit im wachsenden SUV-Segment doch bestens aufgestellt. Sportlichkeit trifft auf Abenteuerlust: moderne, dynamische Linien, insgesamt ein cooler Offroad- Look, dazu die SUV-typisch erhöhte Sitzposition mit guter Rundumsicht, zahlreiche Top- Technologien an Bord, viel Platz für bis zu fünf unternehmungslustige Passagiere und deren Gepäck oder Sportausrüstung. Unter seinem Sportdress spannt der 448 cm lange Grandland X die Muskeln und zusammen mit den kurzen Karosserieüberhängen ergeben sich daraus knackige Proportionen. Auf Wunsch zeigt er auch noch mit einer Zweifarblackierung seinen ganz eigenen Style. „In die boomende Fahrzeugklasse der kompakten SUVs kommt jetzt ein echter Angreifer, der dafür sorgen wird, dass sich neue Kunden für die Marke Opel begeistern“, sagt Opel-Chef Michael Lohscheller. Der Grandland X wird ab 22.190 Euro zu haben sein.

Foto: Werksfoto