Raritäten aus dem Stadtarchiv

„Die Bezirkshauptstadt als Ennstaler Faschingshochburg“

In den 1960er-Jahren wurde Liezen mit seinen großen Umzügen zur Hochburg des Faschings im Ennstal. Unzählige Teilnehmer zogen damals durch die Bezirkshauptstadt, tausende Zuseher säumten die Straßen. Wegen ihrer gewaltigen Dimensionen wurden die Umzüge ab 1962, dem Jahr, aus dem auch obiges Foto stammt, stets als „Monster-Faschingsumzüge“ bezeichnet.

„Als die Faschingsnarren die Expo nach Liezen holten“

1968 fand der letzte jener gewaltigen Umzüge, die Liezen den Ruf als Ennstaler Faschingshochburg eingebracht hatten, statt. Da es in diesem Jahr keine Weltausstellung gab, veranstaltete man in der Bezirkshauptstadt die „Expo 1968 Liezen“. Zeitungsberichten zufolge nahmen daran 3.000 Aktive und 10.000 Zuschauer teil.

Fotos: Stadtarchiv