Raritäten aus dem Stadtarchiv

Das Archiv der Stadt Liezen versammelt zahlreiche Zeitdokumente, die einen interessanten Einblick in die geschichte der Bezirkshauptstadt geben. In Zusammenarbeit mit dem Stadtchronisten Karl Hödl, dem die Archivierung dieser Schätze obliegt, präsentieren die Liezener Bezirksnachrichten ausgesuchte Raritäten aus der Sammlung.

li1

„In einer Zeit …
Wo diesen Oktober mit dem Einkaufszentrum Liezen (ELI) ein moderner Shoppingtempel aus Beton und Glas seine Pforten öffnet, befand sich einst die Alpenländische Kunstkeramikmanufaktur der Familie Vasold. Obige Fotografie, die um 1980 entstanden ist, zeigt das Firmengebäude, in dem bis 1960 hochwertige Keramikkunstwerke gefertigt wurden. Bei den Weltausstellungen 1929 in Barcelona und 1933 in London errangen diese höchste Auszeichnungen und noch heute zahlen Sammler für Einzelstücke beträchtliche Summen.

li2

… vor dem Einkaufszentrum“
Diese Luft aufnahme zeigt den heutigen Standort des ELI um 1985. Das Gebäude der Kunstkeramikmanufaktur Vasold ist darauf nicht mehr zu sehen, es wurde im Jahr 1980 abgetragen. Das 1979 errichtete Kastner & Öhler- Warenhaus ereilte kürzlich dasselbe Schicksal – es wurde Opfer der Abrissbirne. An seiner Stelle befi ndet sich nun das Parkhaus und der Eingangsbereich des neuen Einkaufszentrums Liezen.
Fotos: Stadtarchiv

Schreiben Sie einen Kommentar