Raritäten aus dem Stadtarchiv

Nostalgisch-wehmütiger Rückblick

Der Advent ist eigentlich eine Zeit mit vielen schönen Veranstaltungen. Heuer aber müssen wir wohl leider auf die meisten davon verzichten. Das trifft auch auf die Nikolospiele, die im Ennstal eine lange Tradition aufweisen, zu. Eine der ältesten Aufnahmen einer Nikolospielgruppe stammt vom Liezener Fotografen Emanuel Eisler und entstand 1896.

Die Verkleidung als Krampus wurde von Burschen leider auch öfters missbraucht, um Gewalt gegen Mädchen oder auch untereinander auszuüben. 1888 kam es im Anschluss an ein Krampusspiel im Pyhrn auf der Ennsbrücke zu einer wilden Rauferei mit einer Lassinger Krampusgruppe, die einen Toten forderte. Daraufhin wurden Krampusspiele für einige Zeit verboten.

Andere Veranstaltungen, etwa die seit 2001 vom Stadtmarketing veranstalteten Liezener Adventbegegnungen, verlaufen da deutlich friedlicher. Neben Glühwein, kulinarischen Köstlichkeiten u. a. m. bei den Ständen am Kirchhof werden in der Pfarrkirche dabei stets auch besinnliche Konzerte kredenzt.