Raritäten aus dem Stadtarchiv

rar11

rar10

„Das Ende des Zweiten Weltkrieges in Liezen“

Am 8. Mai 1945 endete mit der deutschen Kapitulation der Zweite Weltkrieg. Nur wenig später trafen südlich von Liezen an der bereits vorher als Demarkationslinie ausgehandelten Enns Amerikaner und Russen aufeinander. Die erste der beiden Fotografien zeigt russische Panzer und Soldaten nahe der Röthelbrücke, über die noch wenige Tage zuvor tausende deutsche Soldaten vor der aus Südosten heranrückenden Roten Armee geflohen waren – entweder um noch in die Heimat oder zumindest nur in amerikanische oder britische Kriegsgefangenschaft zu gelangen. Am zweiten Bild sind die beiden kommandierenden Generäle McBride und Woskrenensky bei der nördlich der Röthelbrücke abgehaltenen gemeinsamen Inspektion der siegreichen Truppen am 11. Mai zu sehen.

Fotos: Stadtarchiv

Schreiben Sie einen Kommentar