Reisetrends 2018: Wo geht die Reise hin?

Heimische Reiseveranstalter freuen sich über steigende Nachfrage und die frühe Buchungslaune der Reiselustigen. – Österreich kommt in Urlaubsstimmung! Die Trends zeigen dabei Richtung Mittelmeer, Kreuzfahrten und erstmals wieder zu Ländern wie der Türkei.

Ziele am Mittelmeer beliebt Etwas mehr als zehn Prozent der Buchungen für die Sommersaison 2018 wurden bereits getätigt und lassen erkennen, wohin es die ÖsterreicherInnen heuer zieht. Besonders gefragt sind, wie in den Jahren zuvor, Ziele am Mittelmeer. Auch Länder wie die Türkei, Ägypten oder Tunesien, die zuletzt starke Rückgänge verbuchen mussten, dürften heuer wieder mehr Gäste anlocken. Der Österreichische ReiseVerband berichtet über eine enorme Nachfrage und Zuwächse zum Teil weit über 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Als Lieblingsdestinationen im Flugbereich auf der Mittelstrecke punkten erneut die Gewinner des Sommers 2017: Griechenland und Spanien. Auch Bulgarien, Zypern und Portugal dürften sich wieder unter den wichtigsten Destinationen finden. Bei den Urlaubszielen, die mit dem Auto angesteuert werden, dominieren wie erwartet Italien und Kroatien.

Zurückhaltung bei Fernreisen
Fernreisen verzeichnen derzeit noch eine geringere Zuwachsrate. Tendenziell geht der Trend Richtung Nordamerika, Thailand, Malediven und Dominikanische Republik.

Lebenstraum Kreuzfahrt
Zweistellige Zuwachsraten werden bereits im Kreuzfahrtenbereich gemeldet, ein Bereich in dem sehr früh gebucht wird. Unter dem Motto „Erfüllung eines Lebenstraums“ boomen neben Fahrten im Mittelmeer, in Nordeuropa oder der Karibik auch Ziele wie die Arktis oder Antarktis.

Trend: Buchungen im Reisebüro
Der Trend zu mehr Sicherheit lässt die Österreicher verstärkt im Reisebüro buchen. Die ÖsterreicherInnen fühlen sich finanziell und bei Krisensituationen besser im Reisebüro und beim Reiseveranstalter aufgehoben, bei dem es zudem qualitative Beratung und eine große Produktauswahl gibt.

Foto: panthermedia.net/Rawpixel


WERBUNG