Škoda Fabia 20 Jahre erfolgreich

Mehr als 4 Millionen Exemplare hat die tschechische Marke aus dem Volkswagenkonzern seit der Markteinführung 1999 verkauft. Mit der modernisierten Auflage halten Technologien aus höheren Fahrzeugklassen Einzug. Der Fabia ist eines der meistverkauften Fahrzeuge in seinem Segment.

WERBUNG.

Das Auto bietet traditionell viel Platz für Passagiere und Gepäck. LED-Scheinwerfer vorne und hinten sowie für die Kurzheckvariante 18-Zoll- Leichtmetallräder, die Palette an Assistenzsystemen und Simply- Clever-Ideen begeistern, ebenso die Motoren mit 55 bis 81 kW (75 bis 110 PS). Der 1,0 MPI mit 44 kW (60 PS) folgt bald. Die beiden TSI-Motoren sind mit Ottopartikelfilter ausgerüstet. Front, Kühlergrill und Heckpartie sind dynamischer gestaltet. Innerhalb der EU haben alle Fabia serienmäßig Tagfahrlicht in LED-Technik. Das Sicherheitssystem ist wesentlich erhöht. Im Kombiinstrument mit neuen Rundinstrumenten sind diese besser ablesbar.

Neue Dekore und hochwertige Materialien runden den Gesamteindruck ab. Neben dem Infotainmentsystem bietet das Auto zahlreiche Simply-Clever- Ideen, z. B. zwei USB-Stromanschlüsse hinten oder eine herausnehmbare LED-Lampe im Kofferraum beim Kombi. Der Monte Carlo ist die lifestyleorientierte Variante mit Front- und Dachspoiler sowie einem Heckdiffusor in sportlichem Schwarz. Marktführer wird auch diesmal der Škoda Fabia Kombi sein mit dem größten Kofferraum seiner Klasse (Ladevolumen von 530 bis maximal 1.395 Liter). Mit dem Fabia R5 hat Škoda ein erfolgreiches Rennfahrzeug entwickelt, das seit 2015 in 59 Ländern insgesamt 524 Siege erreicht hat. In unserer Region sind u. a. die Firmen Laimer (Liezen), Weinacht (Trautenfels), Erlbacher (Schladming), Berger (Großreifling und Lunz), Meißnitzer (Haus/E.) und das Autohaus Radstadt Repräsentanten der Marke.

Foto: Werksfoto