Wussten Sie, dass …

… nach der Befruchtung im Juli oder August das embryonale Wachstum bei Rehen erst Ende November beginnt und aufgrund dieser Entwicklungsverzögerung, die als Keimruhe bezeichnet wird, die Kitze erst im Frühjahr gesetzt werden? … der ausgedehnte weiße Fleck auf dem Hinterteil von Rehen auch als Spiegel bezeichnet wird? Der Spiegel ist in seiner Form geschlechtsspezifisch. So weist er beim weiblichen Rehwild eine herzförmige Form mit einem herabhängenden Haarbüschel, die so genannte Schürze, auf. Beim männlichem Reh hingegen ist er nierenförmig und hat keine Schürze. … die Bildung eines jährlich neuen Gehörns hormonell gesteuert wird? Das Hormon Somatropin ist für die Geweihbildung zuständig, das Hormon Testosteron bewirkt später die Einstellung des Gehörnwachstums und das Abwerfen.

Schreiben Sie einen Kommentar