Alles bereit für die Wintergäste

Dank zahlreicher Investitionen und Neuerungen darf mit einer erfolgreichen Wintersaison gerechnet werden.

Auf der Reiteralm wird der Crosspark erweitert, man will ideale Trainingsmöglichkeiten für Spitzensportler bieten. Die Loser Bergbahnen investieren ca. 4,5 Millionen Euro in einen Speicherteich, fünf Kilometer Beschneiungsleitungen etc. Damit ist die Beschneiung der Pisten von der Bergstation Loserfenster bis zur Talstation/ Loser Arena und Sandling-Bergstation in kurzer Zeit möglich. Rodeln ist auf der neun Kilometer langen Familienabfahrt möglich. Der Rodeltransport erfolgt über Loserjet I und Sesselbahn II. Diese ermöglichen auch Winterwanderungen ab dem Hochplateau. Auf der Tauplitzalm sorgt eine neue Pistenverbindung zur Lawinensteinabfahrt für mehr Komfort. Rund eine Million Euro wurde in die Beschneiungsanlage investiert. Auf der Riesneralm sorgt eine neue Piste vom Hochsitz auf einem Grat als Verbindung zur bereits bestehenden Piste „Die Sonnige“. Auf der Fageralm heißt die neueste Kinderattraktion „Eskimo-Land“. Große Schnee-Iglus, handgefertigte Eskimo-Figuren u. v. m. bereiten Freude. In den Winterschlaf verabschiedet hat sich inzwischen nach einem erfolgreichen Sommer der „Wilde Berg“ in Mautern. Fünf Pfleger betreuen über den Winter die Tiere.

Foto: STG