ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Raritäten aus dem Stadtarchiv

Raritäten aus dem Stadtarchiv

Das Archiv der Stadt Liezen sammelt Zeitdokumente, die einen interessanten Einblick in die Geschichte der Bezirkshauptstadt geben. In Zusammenarbeit mit dem Stadtchronisten Karl Hödl, dem die Archivierung dieser Schätze obliegt, präsentieren die Liezener Bezirksnachrichten ausgesuchte Raritäten aus der Sammlung.

Das alte Gerichtsgebäude von Liezen an der Pyhrnstraße um 1900.

Das Bezirksgericht Liezen

Zugegeben, es gibt nur wenige schöne alte Gebäude in Liezen. Kein Wunder, war die Bezirkshauptstadt doch bis 1947 nur ein Dorf. Zu den wenigen über 100 Jahre alten repräsentativen Gebäuden gehört das Bezirksgericht in der Ausseer Straße. Das erste Gerichtsgebäude in Liezen befand sich allerdings in der Pyhrnstraße. Es ist auf ersterer Aufnahme zu sehen. Heute ist es ein Wohnhaus.

weiterlesen
Die Bezirkshauptmannschaft in Liezen

Die Bezirkshauptmannschaft in Liezen

Die Revolution von 1848 brachte gewaltige Veränderungen im damaligen Kaisertum Österreich mit sich, u. a. die Schaffung von Bezirkshauptmannschaften. Wieso aber wurde gerade Liezen zum Sitz dieser neuen Behörde bestimmt, wo es doch im Bezirk viele Gemeinden mit größerer Bedeutung gab? Dafür war wohl die geographische Lage ausschlaggebend.

weiterlesen
Von der Schmidhütte zur MFL

Von der Schmidhütte zur MFL

Die Schmidhütte Liezen wurde 1939 gegründet. Am 1. Oktober wurde mit dem Bau begonnen, am Heiligen Abend 1940 ein Probebetrieb aufgenommen. Es galt, möglichst schnell möglichst viele Granaten zu erzeugen.

weiterlesen
Das Kaufhaus Aigner neben der Kirche.

Stationen am Weg zur Arkade

Wodurch wird eine Stadt zur Einkaufsstadt? V. a. durch moderne, attraktive Geschäfte. Einst kamen Familien aus dem ganzen Bezirk nach Liezen, um mit ihren Kindern bei Kastner & Öhler Rolltreppe zu fahren.

weiterlesen
Nostalgisch-wehmütiger Rückblick

Nostalgisch-wehmütiger Rückblick

Der Advent ist eigentlich eine Zeit mit vielen schönen Veranstaltungen. Heuer aber müssen wir wohl leider auf die meisten davon verzichten. Das trifft auch auf die Nikolospiele, die im Ennstal eine lange Tradition aufweisen, zu. Eine der ältesten Aufnahmen einer Nikolospielgruppe stammt vom Liezener Fotografen Emanuel Eisler und entstand 1896.

weiterlesen
Ballvergnügen in der Bezirkshauptstadt

Ballvergnügen in der Bezirkshauptstadt

Zu den – hoffentlich schönen – Erinnerungen jedes Menschen gehört der erste Ball. Dass heuer viele junge Menschen den ihnen zu Ehren veranstalteten Maturaball nicht feiern können, gehört zu den traurigen, wenn auch nicht tragischen Nebeneffekten der Coronapandemie. Kramen wir ersatzweise mit den schon älteren Lesern in der Erinnerung an die eigene Jugend mit vielen schönen Bällen.

weiterlesen
Klassenfoto der Volksschule Liezen, ca. um 1920

Von Liezen und Infektionskrankheiten

In zwei Jahren feiert Liezen das 75-Jahr-Jubiläum der Stadterhebung. Um auf dieses Ereignis hinzuführen, war für Mitte März eigentlich der erste von zwei Vorträgen zum Thema „Der lange Weg zur Stadt“ geplant. Aufgrund der Coronakrise musste der Vortrag auf den 29. und 30. September verschoben werden. An dieser Stelle können wir aber wie gewohnt Interessantes aus dem Stadtarchiv präsentieren und widmen uns aus gegebenem Anlass der Frage, welche Infektionskrankheiten die Liezener vor rund 100 Jahren plagten.

weiterlesen
„60 Jahre BHAK/BHAS Liezen“

„60 Jahre BHAK/BHAS Liezen“

Handelsakademie und -schule in der Bezirkshauptstadt haben ihren Ursprung in der Privaten Handelsschule der Marktgemeinde Admont, die 1959 den Betrieb aufnahm. Seit dem Jahr 1960 wird die Schule in Liezen geführt, die BHAK/BHAS Liezen feiert somit heuer ihr 60-jähriges Bestehen.

weiterlesen
Seite 1 von 5
×