Fiat Tipo: Neuauflage eines Klassikers

Fiat hat den Tipo technisch und optisch überarbeitet und uns das Kombi- Modell zum Testen zur Verfügung gestellt.

Fiats Tipo bringt alles mit, was ein Kombi haben muss: Platz und Leistung. Der serienmäßige 1,6-Liter-MultiJet-II-Dieselmotor unseres Testwagens bringt es auf 120 PS. Dem MultiJet- Motor kann man voll vertrauen, er wurde millionenfach in diverse Fiat-Modelle eingebaut. Die Tempospitze liegt mit dieser Motorisierung bei 197 km/h, der kombinierte Verbrauch bei unter fünf Litern auf 100 Kilometer. Der moderne Fronttriebler verfügt über ein Sechsgang- Doppelkupplungsgetriebe (Automatikgetriebe) mit Start- Stopp-Automatik. Die Abmessungen bestimmen den Nutzwert des Kombis. Mit 4,57 Metern weist der Tipo eine stattliche Länge auf.

Der Kofferraum fasst zwischen 550 und 1.450 Liter. Da wäre sogar noch etwas mehr möglich, denn mit einer Höhe von 1,51 Meter bei einer Breite von 1,57 Meter wirkt der Kombi sportlich-elegant. Fünf Türen und fünf Sitzplätze sind selbstverständlich, elektrische Servolenkung ebenso. Für einen guten Kontakt mit der Fahrbahn sorgen die Reifen mit der Dimension 205/55 R16. Die Vorderräder werden von einer McPherson-Einzelradaufhängung geführt, hinten werkt eine Verbundlenkerachse. An beiden Achsen sorgen Teleskopstoßdämpfer für Komfort und Fahrsicherheit. Achtung Sportler: Im Zubehörladen gibt es Spezialträger für allerlei Sportgeräte wie Kajaks, Surfbretter, Fahrräder und natürlich Ski. Äußerst attraktiv die Einstiegspreise bei FCA-Bank-Finanzierung: Als Limousine ist der Tipo bereits ab 11.800, als Fünftürer ab 12.500 und als Kombi ab 13.500 Euro erhältlich. Ein weiteres Plus beim Tipo sind die vielfältigen Ausstattungsvarianten.

Foto: Werksfoto