Radstadt: Haslauer eröffnete Schulzentrum

In Radstadt eröffnete kürzlich Landeshauptmann Wilfried Haslauer das neue Schulzentrum, das rund 500 SchülerInnen aus den vier Gemeinden im Ennspongau optimale Bildungsmöglicheiten bietet. Die einstigen Räumlichkeiten waren längst zu klein geworden, ein Ausbau unausweichlich.

Jetzt, zweieinhalb Jahre nach Baubeginn, ist auf 9.700 Quadratmetern erfreulich viel Platz für offenes Lernen, modernen Gruppenunterricht, EDV, Musik, Werkstätten etc. Mit dem Innenhof und Vorplatz sind auch in den Pausen neue Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Bürgermeister Josef Tagwercher dankte Landeshauptmann Haslauer, dem Land und den eingeschulten Gemeinden, dass sie dieses Großprojekt mitgetragen haben und würdigte auch die Lehrkräfte und Mitarbeiter im Schuldienst für ihr Engagement, als es darum ging, ohne wesentliche Beeinträchtigung die etappenweise Übersiedlung in den neuen Schulkomplex vorzunehmen. In das Radstädter Schulzentrum, das Volks- und Neue Mittelschule sowie Musikum beherbergt, wurden insgesamt 18 Millionen Euro investiert.

Foto: LMZ/Franz Neumayr


WERBUNG