40 Jahre Standseilbahn Wurzeralm

Die Standseilbahn auf die Wurzeralm in Spital am Pyhrn fährt auf ihrem fast 3.000 Meter langen Schienenweg, der auch durch drei Tunnel führt, in eine traumhafte Herbstlandschaft.

Im Winter fährt die Bahn übrigens schneller, um bis zu 4.000 Gäste täglich auf die Pisten und Loipen zu bringen, während es im Sommerbetrieb gemächlicher zugeht. Ein großes Angebot an sorgfältig markierten Wegen, z. B. der Themen-Rundwanderweg „2 Millionen Jahre in 2 Stunden“ begeistert. Dazu Hütten in vernünftiger Größe, Sessellifte, die Pisten begrünt, die Natur geschützt, die Tunnelverbindung ins Stodertal abgesagt. Christoph Raberger (Foto) hat hier schon vor fünf Jahren seinen Arbeitsplatz gefunden, sich als gelernter Elektriker weitergebildet, ist zum zweiten Mann der Betriebsleitung aufgestiegen, schwärmt von seinem Arbeitsplatz in einem Naturerlebnis.

Nicht weniger euphorisch ist Anneliese Grammer, die das Bergrestaurant in der Bergstation führt. Die 230 Plätze sind geschickt auf mehrere Räume verteilt und wer einen Blick hinaus wirft, sieht aufs Warscheneck, die Rote Wand und den Stubwies. Der heimische Fotograf Bruno Sulzbacher hat die Vielfalt in einem Buch dokumentiert. Hubert Fachberger führt bei Bedarf fachkundig über Wiesen, Steige und Wege.

Foto: Halasz


WERBUNG