700 Millionen Euro Steuervorteil für Diesel

Die österreichische Mineralölsteuer auf Diesel ist niedriger als jene auf Benzin. Das brachte Dieselfahrern im Vorjahr einen Steuervorteil von 700 Millionen Euro.

8,3 Milliarden Liter Diesel wurden im Vorjahr in Österreich getankt – so viel wie nie zuvor. Seit den 1990er-Jahren wird dieser Treibstoff niedriger als Benzin besteuert. Der Unterschied beträgt seit der letzten Erhöhung der Mineralölsteuer im Jahr 2011 8,5 Cent pro Liter. Mehr als die Hälfte des im Vorjahrs getankten Diesels floss in die Tanks von LKWs. Der Großteil neuer Diesel-PKW wird übrigens von Betrieben oder Organisationen gekauft, während sich immer weniger Private für einen Diesel entscheiden. Insgesamt wurden seit dem Jahr 2010 in Österreich 1,44 Millionen Diesel-PKW neu zugelassen, 61 Prozent davon auf juristische Personen.

Foto: panthermedia.net/tobiasott