Die Ennstal-Classic bleibt das Original

Wenn vom 18. bis 22. Juli die 25. Ennstal-Classic durch unsere Region tourt, werden die Gründerväter Michael Glöckner und Helmut Zwickl hoffentlich Zeit haben, auf den Langzeiterfolg über ein Vierteljahrhundert anzustoßen.

Glöckner hatte als damaliger Tourismusmanager von Gröbming die Idee und auch den Weitblick, wie die gelungene Premiere 1993 weiterentwickelt werden könnte. Mit Journalistenkollegen Helmut Zwickl als Partner gelang es Jahr für Jahr besser, auch gegen auffallenden Widerstand mancher „Tourismusexperten“, die Ennstal-Classic so zu positionieren, dass sie heute das Original, äußerst prominent besetzt und eine gelungene Mischung aus Wirtschaft, internationalen Persönlichkeiten, Schauspielern, Künstlern, Sportgrößen, Prominenten und Journalisten, ist. Walter Röhrl musste 1993 nur gegen 34 Konkurrenten antreten und siegte souverän.

ennstal2

Oftmaliger Stammgast bei der Ennstal-Classic: Rudi Roubinek alias “Seyffenstein” aus der ORF-Satiresendung “Wir sind Kaiser”.

Mittlerweile gibt es aber schon seit Jahren mehr Anfragen als Startplätze. Die Sorgfalt von der ersten Veranstaltung an, Exaktheit bis ins kleinste Detail, Disziplin und Präzision, das sind die Markenzeichen der Ennstal-Classic. Das Autofahren im letzten Paradies, 2017 wieder verbrämt mit der Racecar Trophy, ist mehr als eine „Schnauferlausfahrt“, bringt vielmehr Motorsport zum Angreifen, Emotionen und eine Stimmung, die für Begeisterung sorgen wird – von Pichlarn über den Stoderzinken, Red Bull Ring, Tauplitzalm-Alpenstraße, Flugplatz Niederöblarn bis nach Gröbming, wo der Zenith Grand Prix gefahren wird. Mehr als 100.000 Zuschauer an der Strecke, 20.000 zusätzliche Nächtigungen für die Region, 10 Millionen Euro Umwegrentabilität, 150 internationale Journalisten und das Zusammentreffen internationaler Wirtschaftsgrößen lassen Verbindungen im Millionenbereich entstehen. Alle teilnehmenden Fahrzeuge müssen vor 1972 gebaut worden sein. Gröbming sollte anlässlich des Jubiläums ein Zeichen setzen, nämlich eine durchgehende Beflaggung an der Hauptstraße als Gruß an alle Aktiven und Besucher – ein Zeichen der Verbundenheit.

Fotos: Ennstal-Classic

Schreiben Sie einen Kommentar