Erntedank damals und heute

Entsprechend einer alten christlichen Tradition wird im Herbst mit dem Erntedankfest Gott für den Ertrag in Landwirtschaft und Gärten gedankt und daran erinnert, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über wie viel Nahrung man verfügt. Vor rund hundert Jahren lebten viele Menschen in unserer Region noch vom Ertrag der eigenen Landwirtschaft – eine gute Ernte war deswegen von großer Bedeutung. Sehr groß war wohl deshalb auch die Dankbarkeit in den Jahren des Ersten Weltkriegs. Auf ersterem Foto, aufgenommen 1915 vom Liezener Fotografen Eisler, präsentiert ein Bauer stolz seine geschmückte Kuh. Heute, wo die meisten von uns nicht in Not, sondern im Überfluss leben, kommt zum Stolz auf die gute Ernte auch die Freude über technische Errungenschaften wie einen großen Traktor – siehe zweites Foto vom Erntedankfest 2007 – hinzu.