Exklusive Hideaways über der smaragdgrünen Salza

In Palfau hat Hermann Berger mit seinem Four- Elements-Chalet einen außergewöhnlichen Rückzugsort für Ruhe- und Erholungssuchende geschaffen. Zwei weitere Häuser sind gerade im Entstehen.

WERBUNG.

Die Ruhelage direkt über der wildromantischen Salza, helles Holz und große Glasfronten, geschmackvolle Einrichtung, ein Wellnessbereich … es verwundert nicht, dass das Four- Elements-Chalet in einem Blog treffend als „magisches Hideaway im Gesäuse“ bezeichnet wird. Hinter dem außergewöhnlichen Projekt, das man in dieser Form im Gesäuse nicht unbedingt erwarten würde, steckt jemand, den man dahinter nicht unbedingt erwarten würde, nämlich Hermann Berger, der Eigentümer des Autohauses und Lackiercenters Berger in Großreifling.

Das FourElements-Chalet thront direkt über der smaragdgrünen Salza.

Der Schritt in den Tourismus erfolgte vor rund fünf Jahren. Damals kreuzte im Gesäuse ein Möchtegern-Investor aus Wien mit hochtrabenden Plänen auf. Berger, der dem drohenden Ausverkauf seiner Heimat nicht tatenlos zusehen wollte, erwarb im Zuge dieser Vorgänge kurzentschlossen ein Grundstück am Saggraben bei Palfau. Die Vorhaben des Investors aus der Bundeshauptstadt stellten sich schließlich als heiße Luft heraus und Berger war stolzer Besitzer eines Grundstücks, für das es eine Verwendung zu finden galt.

Dank Außenpool, Sauna und Jacuzzi kommt auch der Wellnessfaktor nicht zu kurz.

Die Idee der touristischen Nutzung sei ihm direkt vor Ort gekommen, erzählt der Mittdreißiger: „Ich war damals selber ziemlich urlaubsreif und bin dort gesessen und habe mir überlegt, wo ich am liebsten Urlaub machen würde.“ Die Antwort: genau hier, im Gesäuse, an der Salza. Inspiriert und unterstützt von Dietmar Silly von PURESLeben, der in der Südsteiermark einzigartigexklusive Ferienhäuser vermietet, verwarf er den ursprünglichen und in Anfängen bereits umgesetzten Plan, einen Campingplatz zu eröffnen und baute das erste Chalet. Dieses kann seit Jänner des Vorjahres gebucht werden und bringt eine neue Gästeschicht in die Region. „Es war mir wichtig, dass ich niemandem etwas wegnehme“, so Berger.

Zwei weitere Häuser – Chalet Cubes, die waghalsig über die Salzaschlucht hinauskragen – sind gerade im Entstehen.

Die Auslastung des Chalets sei sehr gut, berichtet er, es gebe Gäste, die seit der Eröffnung bereits vier Mal gebucht hätten. Der einzige Wermutstropfen daran: „Ich selber habe darin noch nie geschlafen. Mit einer Ausnahme – kurz vor der Fertigstellung“, klagt der Gastgeber mit einem Augenzwinkern. Was vielleicht auch besser so ist, denn: „In der eigenen Firma sieht man immer nur die Arbeit.“ Zusätzlich zum bestehenden Chalet werden derzeit zwei weitere errichtet. Die sogenannten Chalet Cubes werden nach ihrer Fertigstellung spektakulär fünf Meter über die Salzaschlucht hinauskragen, sodass man das Gefühl hat, über dem Wasser zu schweben. Die beiden Cubes sind bereits jetzt für die Zeit ab August buchbar. Auf die Frage, was das gesamte FourElements- Projekt gekostet habe, meint Berger lachend: „Geld“, und verrät nur so viel: „Du kannst nicht Low-Budget machen und High-End Kunden erwarten.“

Fotos: zuchna visualisierung, Joel Kernasenko