Ford Transit Connect senkt Kraftstoffkosten

Das könnte für all jene Leser interessant sein, die ein größeres Fahrzeug als Transporter, z. B. im Betrieb, in der Landwirtschaft oder für den Privatbedarf, benötigen. Der neue Ford Transit Connect ist jetzt kraftstoffsparend mit dem neuen 1,5-Liter-EcoBlue-Dieselmotor und dem 1,0-Liter- EcoBoost-Benzinmotor mit intelligenter Zylindersteuerung lieferbar.

WERBUNG.

Serienmäßig mit Sechs-Gang- Schaltgetriebe oder Acht- Gang-Automatikgetriebe sind Kraftstoffeffizienz und Ansprechverhalten optimiert und bringen Einsparungen von bis zu zwölf Prozent. Im tiefwinterlichen Jännertest war eine objektive Bestätigung aus Witterungsgründen unmöglich.

Fahrer-Assistenzsysteme wie EcoSelect und EcoMode helfen im Normalfall aber sicher bei der Verbesserung der Kraftstoffeffizienz. Die Motoren entsprechen der strengen Euro-6d-TEMP-Norm. Der weiterentwickelte Ford Transit Connect ist bereits bei den Händlern, ebenso das neue Transit-Courier-Modell. Der Ford Transit Connect und Ford Transit Courier sind Teil einer neuen Produktgeneration. Ford wird in den nächsten 18 Monaten seine gesamte Nutzfahrzeugpalette erneuern. Treibstoffkosten sind für alle Fahrzeugbetreiber von entscheidender Bedeutung.

Der durchzugsstarke 1,5-Liter- EcoBlue-Dieselmotor wird mit 56 kW (75 PS) und einem Verbrauch von 4,7 l/100 km (kombiniert) und CO2-Emissionen von 124 g/km (kombiniert) angeboten. Er ist auch mit 74 kW (100 PS) und mit 89 kW (120 PS) lieferbar. In unserer Region sind u. a. die Autohäuser Tschernitz (Schladming), Schuller (Landl), Punkenhofer (Bad Mitterndorf) und Mayer (Liezen) Ford-Partner.

Foto: Werksfoto