Menu

Österreichische Rettungshundebrigade

  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Sandra Kreuzer aus Au bei Gaishorn am See leitet die Staffel Ennstal der Österreichischen Rettungshundebrigade.

Österreichische Rettungshundebrigade Foto: Karl

 Weil sie schon als Jugendliche einen Hund haben wollte, aber keinen haben durfte, sei sie 2005 der Rettungshundebrigade beigetreten, was als Helferin auch ohne eigenen Vierbeiner möglich ist, erzählt die 34-Jährige. 2010 habe sie sich dann den Wunsch nach einem eigenen Hund erfüllt, den sie letztes Jahr leider habe einschläfern lassen müssen. Aktuell an ihrer Seite: die zweijährige Sani, eine lebhafte Altdeutsche Schäferhündin, die mitten in ihrer Ausbildung steckt. Ihr beizubringen, eines Tages Leben zu retten, sei neben der guten Kameradschaft in der Organisation derzeit ihre größte Motivation für das Ehrenamt, berichtet die – seit diesem September – Leiterin der Staffel Ennstal.

Bei den Einsätzen heuer habe sie, da Sani ja noch keine fertig ausgebildete Rettungshündin ist, noch etwas unerfahrenere Kollegen und deren Hunde als Gruppenkommandantin begleitet, so Kreuzer. Bei den Vermissten handle es sich in unserer Region in erster Linie um Wanderer, heuer aber oft auch um Schwammerlsucher. Und: „Es hat auch schon Jahre gegeben, in denen wir viele Selbstmörder gesucht haben.“ Der letzte Einsatz? Anfang Oktober sei man am zweiten Tag der Suche nach einem am Bosruck abgängigen Bergsteiger nachalarmiert worden. Leider konnte dieser – ein Polizeihubschrauber machte schlussendlich die traurige Entdeckung – nur mehr tot aufgefunden werden.

Um für Einsätze wie diesen vorbereitet zu sein, werde im Trainingszentrum am Mitterberg bei Gröbming regelmäßig trainiert, erklärt die Ehrenamtliche. „Wir treffen uns ein Mal pro Woche, meist am Samstag oder Sonntag.“ Von Zeit zu Zeit werde auch in einem Abbruchhaus in Stein an der Enns oder nach Einbruch der Dunkelheit geübt. Neben den Trainings absolvieren die Rettungshundeführer auch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen, für Kreuzer steht zudem ein Mal pro Quartal eine Staffelführersitzung am Programm.

(0 Stimmen)
LBN-WOHIN
×