Kommunale Sommergespräche des Österreichischen Gemeindebundes

Zahlreiche Bürgermeister und Gemeinderäte, Wissenschaftler und Experten aus verschiedensten Bereichen treffen sich alljährlich in Bad Aussee zum fachlichen Gedankenaustausch.

Drei Tage lang, von 19. bis 21. Juli, werden bei den Kommunalen Sommergesprächen im Kurhaus Bad Aussee Herausforderungen, die auf die Gemeinden zukommen, diskutiert. Demografie, ländliche Entwicklung, überfüllte Städte u. v. m. standen bislang als Themen auf der Agenda. Den Veranstaltern ist es unter dem neuen Gemeindebundpräsidenten Alfred Riedl gelungen, auch diesmal ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Fragen wie „Amerika und Europa nach den Wahlen?“, „Digitalisierung der Finanzwelt und ihre Gefahren“ und viele fachliche Schwerpunkte werden in Impulsreferaten und Diskussionsrunden besprochen. Die digitalen Strategien für den ländlichen Raum werden Schwerpunkte sein. Erfreulich die Referenten, auch aus Deutschland, erfahrene Amtsleiter heimischer Gemeinden unterschiedlicher Größe und prominente Journalisten. Politikwissenschaftler Univ. Prof. Dr. Peter Filzmaier, Innenminister Wolfgang Sobotka, Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und Vorstandsvorsitzender Alois Steinbichler von der Kommunalkredit Austria ist ein volles Haus zu wünschen, bei dem man sich auch mehr Zuspruch von Gemeinden aus der Region wünschen würde. Für Bürgermeister Franz Frosch (Bad Aussee), den steirischen Gemeindebundpräsidenten Erwin Dirnberger und Ausseerland-Tourismuschef Ernst Kammerer ist die Veranstaltung ein unverzichtbarer Baustein im sommerlichen Veranstaltungskalender, der immer neue Kontakte unter Gemeinden entstehen lässt. Dazu tragen sicher auch der kulinarische Ausklang auf der Blaa-Alm und das Ambiente des Ausseerlandes bei.

Schreiben Sie einen Kommentar