Leitspital Liezen: Spitalsärzte des Bezirks beziehen Stellung

In einer gemeinsamen Erklärung meldeten sich kürzlich die führenden Ärzte der aktuellen Spitalsstandorte in Schladming, Rottenmann und Bad Aussee zu Wort.

Ihr Appell: Man möge diese wichtige Entscheidung nach fachlichen und nicht nach politischen Kriterien treffen.Und fachlich sei die Lage eindeutig, so Dr. Wohak, Primar Dr. Melzer, Primar Dr. Miocinovic und Primar Dr. Kaulfersch: „Um auch in Zukunft eine moderne Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen gewährleisten zu können, gibt es keine fachlich sinnvolle Alternative zum Leitspital und den geplanten Gesundheitszentren bzw. der geplanten Form der Notfall- und ambulanten Versorgung am Standort Schladming.

Damit der medizinische Fortschritt weiterhin auch bei uns in der Region stattfinden kann, braucht es im 21. Jahrhundert Mindestfallzahlen, die an den bisherigen im Vergleich kleineren Standorten nicht erreichbar sind. Nur damit kann die Qualität der Behandlungen und auch jene der Aus- und Weiterbildung der Ärzte in der Region gewährleistet werden. Und als Letztverantwortliche für die medizinische Versorgungsqualität wissen wir, dass diese im modernen Ausmaß künftig nur in Spitälern ab einer bestimmten Größenordnung angeboten werden kann. Und diese Qualität muss aus unserer Sicht auch für die Einwohner und Gäste des Bezirks Liezen gewährleistet sein.“

Foto: Klinik Diakonissen Schladming


WERBUNG