Menu

Das Hotel Karow

  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das Jahr 1939 markierte für ein unscheinbares Haus in der Bahnhofstraße 3 den Startschuss in eine glänzende Zukunft.

Das Hotel Karow Fotoquelle: Stadtarchiv Liezen

Neubau Hotel Karow 1964 (Fotoquelle Stadtarchiv Liezen)Neubau 1964 (Fotoquelle Stadtarchiv Liezen)

Peregrin und Johanna Speckmoser erwarben für ihre Tochter Hilde, später verheiratete Karow, das Gebäude und bauten es zu einer Bahnhofsrestauration um. Ende der 1950er veranlasste der steigende Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten Hilde Karow sowie deren Tochter Dagmar dazu, die Restauration in ein Hotel umzuwandeln. Nach einem Umbau im Jahr 1964 bot man 60 Betten an. Da Hilde Karows Eltern in der Landwirtschaft tätig waren, konnte immer mit frischen Lebensmitteln gekocht werden, was die Küche im Hotel beliebt machte.

Das Hotel Karow entwickelte sich außerdem zu einem wichtigen Treffpunkt und Veranstaltungsort in Liezen. So fanden dort beispielsweise die Treffen des Lions und des Rotary Clubs statt. Zu den berühmten Persönlichkeiten, die im Karow zu Gast waren, zählen Bundespräsident Adolf Schärf sowie die Bundeskanzler Josef Klaus und Bruno Kreisky. 2008 schloss das Hotel Karow seine Pforten und steht seitdem leer. Unsere beiden Aufnahmen zeigen die Bahnhofsrestauration um 1950 und das im Umbau befindliche Hotel im Jahr 1964.

(0 Stimmen)
LBN-WOHIN
×