Menu

Das Wissmanngut

  • Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das Wissmanngut in Weißenbach bei Liezen ist vielen vom Vorbeifahren auf der Ennstalstraße wohlbekannt.

Das Wissmanngut Fotoquelle: Stadtarchiv Liezen

Familie Wissmann (Fotoquelle Stadtarchiv Liezen)Die Familie Wissmann (Fotoquelle Stadtarchiv Liezen)

Der große Hof hat neben Pferden auch ein Afrikamuseum zu bieten und ist nach Hermann von Wissmann benannt. Dieser lebte von 1853 bis 1905, wurde in Frankfurt an der Oder geboren und schaffte im November 1882 als erster Weißer die Durchquerung Afrikas von West nach Ost. 1886 wiederholte er das Abenteuer. Vom deutschen Kaiser wurde er dafür in den Adelsstand erhoben und 1895 Gouverneur von Deutsch-Ostafrika.

Die Expeditionen auf dem schwarzen Kontinent hatten aber seiner Gesundheit zugesetzt und zwangen Wissmann 1896 in den Ruhestand. Auf ärztlichen Rat sollte er das gesunde Klima in der Obersteiermark nutzen und erwarb 1899 für sich und seine Familie das Gut „Moar in Langpolten“ in Weißenbach. Dort ordnete er seine Aufzeichnungen und Tagebücher, schrieb Bücher und ging auf die Jagd. Am 15. Juni 1905 wurde er nach einer Jagd tot auf einem Berghang aufgefunden. Ein 1908 enthülltes Denkmal direkt an der B 320 erinnert an ihn.

 

(0 Stimmen)
LBN-WOHIN
×