Red Bull Ring lässt 2019 die Motoren heißlaufen

Österreichs Motorsporthochburg unterstreicht mit dem Rennkalender 2019 seinen Stellenwert als internationale Top-Rennstrecke. Neben den Motorsport- Königsklassen finden sich darin auch wieder zahlreiche weitere Events und zwei Premieren.


WERBUNG

Der Red Bull Ring kann mittlerweile auf acht erlebnisreiche Motorsportsaisonen zurückblicken, Formel 1 und MotoGP zählen bereits zu seinen Stammgästen. Die Königsklasse des Motorsports gastiert nächstes Jahr von 28. bis 30. Juni zum sechsten Mal in Folge im Murtal, der Motorrad Grand Prix mit MotoGP, Moto2 und Moto3 folgt von 9. bis 11. August. Der Rennkalender bietet jedoch noch wesentlich mehr. – Mit dem Histo Cup von 12. bis 14. April oder den ADAC GT Masters von 7. bis 9. Juni stehen bewährte Publikumsmagnete ebenso am Programm, wie zwei Veranstaltungspremieren.

Ihr Debüt am Red Bull Ring feiern die Ferrari Challenge (3. bis 5. Mai) mit geballter Italo-Power und die Blancpain GT Series, die es am Rennwochenende der KTM X-Bow Battle (23. bis 26. Mai) zu sehen gibt. Einsteigen in die Zukunft Die E-Mobility Play Days laden von 27. bis 29. September Besucher bereits zum dritten Mal ein, die Zukunft der Fortbewegung in Theorie und Praxis zu erleben. Probefahrten mit Elektrofahrzeugen stehen im Fokus des großen Branchentreffens. Infos zu allen Rennserien und Events finden Sie auf www.projekt-spielberg.com.

Foto: GEPA Pictures Red Bull Content