Special Olympics: Der Countdown läuft

Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe der Liezener Bezirksnachrichten sind es noch knapp 170 Tage bis zum Beginn der Special Olympics World Winter games 2017 in graz, Schladming und Ramsau/Dachstein.

Die imponierenden Eckdaten der Veranstaltung, die man wohl mit ruhigem Gewissen ein Lebenswerk von Hermann Kröll, dem früheren Bürgermeister von Schladming, bezeichnen kann: 3000 Aktive aus 110 Ländern, 1.100 Coaches, 3.000 Freiwillige Helfer, 5.000 Familienmitglieder und Freunde, 1.200 Netzwerkpartner und 1.000 Medienvertreter. Im September wurden im Rahmen der „Special-Olympics-Familientage“ mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz, den Pfadfindern und der Landjugend (Foto) im Schladminger Congress weitere starke Kooperationspartner präsentiert. Dort wurde im Rahmen des Beschäftigungs- und Freizeitprogramms auch emsig an Vogelkisterln gearbeitet. Die Weltwinterspiele sind lokalwirtschaftlich von kaum geringerer Bedeutung als die Ski-WM. Während bei letzterer die Spitzensportler meist Wert auf Einzelbelegung der Doppelzimmer legen, sind bei den Special Olympics die Betreuungskräfte natürlich auch mit in den Zimmern. Nach der Eröffnungsfeier am 14. März im Planaistadion wird die Schlussfeier am 25. März in Graz stattfinden. Programme zum Thema Gesundheit, Symposien sowie Kunst- und Medienprogramme in ganz Österreich bringen die Idee der Veranstaltung in alle Regionen. Die perfekte Vorbereitung der vorangegangenen Bewerbe, allesamt unter der Obhut eines Teams um Hermann Kröll, machte es dem Komitee leicht, schon 1993 die Bewerbe in die Steiermark zu vergeben.
Foto: Halasz

Schreiben Sie einen Kommentar