Vom Gletscher zum Wein – einmal eine andere Steiermark entdecken

Die Wander- und Radverbindung „Vom Gletscher zum Wein“ ist auch in diesem Frühling angesagt.

Steiermark Tourismus bietet zwei Routen – die Nordund die Südroute. Die Nordroute startet in Ramsau und führt über das Gesäuse und die Hochsteiermark ins südoststeirische Thermenland bis nach Bad Radkersburg. Die Südroute geht ab Schladming- Dachstein auf individuellen Touren über den Sölkpass oder den Triebener Tauern ins Schilcherland und endet offiziell in Leibnitz. Aus unserer Region ins Schilcherland heißt u. a., die Lipizzanerheimat zu entdecken und sich über Regionen wie die Gegend um Deutschlandsberg, das Sulmtal oder die West- und die anschließende Südsteiermark zu informieren.

Die Südroute führt in eine Landschaft, die mehr ist als Schilcher und Kürbiskernöl. Sie besticht auch durch herzliche Gastfreundschaft. Ob spontaner Kurzurlaub, Tagesausflug oder auch ein längeres Verweilen: Natur und Kultur, Tradition und Moderne, städtisches Flair und ländliche Beschaulichkeit bieten spannende Gegensätze.

Zentrum sind die Bezirksstädte Deutschlandsberg und Leibnitz. Beschauliche Dörfer, Märkte und Orte laden ein. Und vielfach ist der Wein in all seinen Varianten präsent, bis hin zum Schilcher. Das mediterrane Klima mit vielen Sonnenstunden lässt Wein, Edelkastanien und Kürbisse gedeihen und macht die Region zur Genusslandschaft – in Hotels, Gasthöfen und Buschenschenken mit allen Köstlichkeiten aus Küchen und Kellern. Rad- und Wandertouren, Abstecher in Weinberge und durch grüne Wiesen verleiten, die offiziellen Wege auch einmal zu verlassen.

Die größte Spezialität ist die Vielfalt, auch die der steirischen Weine. Bemerkenswert das kulturelle Angebot, z. B. Schloss Stainz, die Burg in Deutschlandsberg, die Emmauskapelle in Wernersdorf oder das Greith- Haus in St. Ulrich. Das Kloepfermuseum in Eibiswald, das Greißlermuseum in Schwanberg, das Feuerwehrmuseum in Groß St. Florian, das Kürbismühlenmuseum in Preding oder das Automuseum in Stainz sind ebenso sehenswert. Das Moorbad Schwanberg und Bad Gams haben schon vielen zur Gesundheit verholfen. Erlebnisbäder, Familien-Wanderwege, Radtouren, Kutschenfahrten, Reitställe und Pferdehöfe laden ein.

Foto: KK


WERBUNG