Wildbret hat Saison, die Gänse folgen

Um diese Jahreszeit bieten viele heimische Wirtshäuser und Restaurants im Rahmen ihrer Wildwochen Köstlichkeiten an. Im November folgen die Martinigansln.

WERBUNG.

Ab Oktober gibt es vielerorts Wildwochen. Aus dem Fleisch von Hirsch, Reh, Gams, Fasan, Wildhase u. a. m. zaubern zahlreiche Gastronomen der Region wieder allerhand Köstliches. Das Angebot an Damwild ist dabei etwas zurückgegangen, Wild aus freier Wildbahn ist gefragt, möglichst aus dem Inland. Im November folgen sodann die Martinigansln, wobei die steirische Landwirtschaftskammer auf die Sorgfalt hinweist, mit der unsere Bauern die Weidegänse füttern. Die Gänse der heimischen Bauern werden nicht geschoppt, einem kulinarischen Vergnügen ohne schlechtem Gewissen steht also nichts im Weg.

Foto: panthermedia