ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Eine „Ennstaler Erfindung“ feiert 30. Geburtstag

Eine „Ennstaler Erfindung“ feiert 30. Geburtstag

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten

Seit 1991 ist das Büro für Weihnachtslieder in Graz jeden Advent Anlaufstelle für alle, die selber singen möchten und auf der Suche nach Liedern sind. Gegründet wurde die vorweihnachtliche Servicestelle vom gebürtigen Ennstaler Hermann Härtel.

Eine „Ennstaler  Erfindung“ feiert  30. Geburtstag Foto: STVLW/Unterrainer

Hermann Haertel2 c KKDer gebürtige Irdninger Hermann Härtel gründete vor drei Jahrzehnten das Büro für Weihnachtslieder in Graz. (Foto: KK)Härtel wurde 1949 in Irdning geboren und erlernte im Familienunternehmen den Beruf des Kaufmanns und Nähmaschinentechnikers. Später verschlug es ihn nach Graz, wo der bereits in jungen Jahren Musikbegeisterte im Rahmen seiner Tätigkeit für das Landesjugendreferat der Steiermärkischen Landesregierung 1981 als ehrenamtlicher Geschäftsführer die Leitung des Steirischen Volksliederwerks übernahm. Mit Härtel erlebte die 1905 gegründete und mit den Jahren etwas vergessene und verstaubte Institution einen Aufschwung und wurde zu einem wichtigen Kulturträger, auch dank der vielen Initiativen, die der gebürtige Irdninger setzte. Eine davon war das im Advent 1991 gegründete Büro für Weihnachtslieder.

Vorweihnachtliche Servicestelle

Das Büro für Weihnachtslieder, nach diversen Standorten in der Innenstadt inzwischen seit 14 Jahren in der Sporgasse beheimatet, bietet all jenen, die im Advent bzw. zu Weihnachten selber singen möchten, Unterstützung auf der Suche nach Liedern. Das umfangreiche, rund 30.000 Eintragungen umfassende Register umfasst aber auch Gedichte, Geschichten, Krippenspiele u. a. m. Und das Angebot wird dankbar und vielfach angenommen. Die Zahl der Besucher wie auch die Anfragen über Telefon sowie per Brief und E-Mail sind seit der Gründung ständig gestiegen. In den vergangenen Jahren wurde das Weihnachtsliederbüro rund 1.500 Mal pro Saison kontaktiert.

Berichte in internationalen Medien

Die außergewöhnliche Institution stößt auch heute noch weit über Graz und Österreich hinaus auf reges Interesse. In den vergangenen Jahren haben unzählige Zeitungen sowie Fernseh- und Radiostationen im In- und Ausland über die weltweit einzigartige Institution berichtet.

Vorerst eingeschränkter Betrieb

Aufgrund des Lockdowns hat das Büro für Weihnachtslieder heuer nicht am ersten Adventwochenende aufgesperrt, sondern öffnet seine Pforten erst am Montag, dem 13. Dezember. Telefonisch – unter 0316/908635-52 – sowie per E-Mail – an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – ist die Servicestelle aber auch bis 12. Dezember erreichbar.

Weihnachtsliedsingender Landeshauptmann

Anlässlich des 30. Geburtstags des Büros für Weihnachtslieder gibt es heuer auch eine ganz besondere Aktion. Seit 26. November wird täglich bis 24. Dezember auf der Webseite steirisches-volksliedwerk.at sowie der Facebook-Seite facebook.com/steirischesvolksliedwerk ein Weihnachtsliedvideo veröffentlicht. Gesungen wird dabei von Menschen, die die Institution seit Jahren unterstützen, von treuen Besuchern über Mitarbeiter des Steirischen Heimatwerks bis hin zum Landeshauptmann der Steiermark, Hermann Schützenhöfer, höchstpersönlich.

×