Menu
Sie sind hier:Start/Am Puls der Region/Konkurrenz für „Last Christmas“?

Konkurrenz für „Last Christmas“?

  • Autor/in:
  • Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Dass er dem Klassiker von „Wham“ tatsächlich den Rang ablaufen wird, darf zwar bezweifelt werden, aber mit „Weihnachten im Ennstal“ ist dem Irdninger Manuel Noe auf jeden Fall ein hörenswerter Weihnachtssong gelungen.

Konkurrenz für „Last Christmas“? Foto: Peter Bliem Photography

Musik, erzählt der 31-jährige gebürtige Niederösterreicher, mache er schon seit seiner Volksschulzeit und sie sei für ihn mehr als nur ein Hobby, sie sei eine Leidenschaft, die in ihm brenne. Besonders angetan hat es ihm der Austropop, in seinen Texten nimmt die Heimatverbundenheit eine große Rolle ein. Das ist auch – der Titel lässt es vermuten – in „Weihnachten im Ennstal“ der Fall.

„Im Lied geht es um die einzigartige Umgebung, in der wir leben“, erzählt Noe. Aber nicht nur, der Irdninger möchte auch zum Nachdenken anregen. „Uns geht es gut und es fehlt uns an nichts. Wir haben eigentlich alles, was wir benötigen. Gerade in der Weihnachtszeit sollten wir deshalb auch an all jene denken, die es nicht so gut haben wie wir. Auch darum geht es“, ergänzt er.

Geschrieben hat Noe das Lied bereits letztes Jahr und weil es in seinem Umfeld großen Anklang fand, entschloss er, es professionell aufzunehmen und zu veröffentlichen. Seit 10. November ist „Weihnachten im Ennstal“ auf allen gängigen Plattformen verfügbar. Das dazugehörige Video, das auf der Planneralm gedreht wurde, kann auf YouTube abgerufen werden. Live zu sehen und hören ist Noe am 30. Dezember beim Bauernsilvester in Tom’s Beisl in Irdning.

LBN-WOHIN
×